Start Kinderkrankheiten Impressum
alle Kinderkrankheiten von A-Z

Spina bifida

Informationen zur Kinderkrankheit Spina bifida

Allgemeines

Spina bifida, auch als offener Rcken bekannt, ist eine angeborene Fehlbildung des Nervensystems, die auftritt, wenn sich die Wirbelsule des Ftus nicht vollstndig schliet. Dies kann zu einer Vielzahl von Symptomen und Komplikationen fhren, einschlielich neurologischer Beeintrchtigungen, Mobilittseinschrnkungen und Blasen- und Darmfunktionsstrungen. Spina bifida ist eine hufige Geburtsanomalie und betrifft etwa 1 von 1000 Babys.

Ursachen

Die genauen Ursachen von Spina bifida sind noch nicht vollstndig verstanden. Es wird angenommen, dass sowohl genetische als auch Umweltfaktoren eine Rolle spielen knnen. Eine unzureichende Aufnahme von Folsure whrend der Schwangerschaft kann auch das Risiko einer Spina bifida beim Ftus erhhen. Darber hinaus kann die Einnahme bestimmter Medikamente whrend der Schwangerschaft das Risiko erhhen.

Symptome

Die Symptome von Spina bifida knnen von mild bis schwer variieren und hngen von der Schwere der Fehlbildung ab. Zu den Symptomen gehren mglicherweise Lhmungen der Beine oder Arme, Blasen- und Darmkontrollverlust, Verlust der Empfindung und Schwierigkeiten beim Gehen oder Stehen. Einige Menschen mit Spina bifida knnen auch geistige Behinderungen und Lernschwierigkeiten haben.

Diagnose

Spina bifida kann whrend einer prnatalen Ultraschalluntersuchung diagnostiziert werden. Wenn Spina bifida festgestellt wird, knnen weitere Tests durchgefhrt werden, um die Schwere der Fehlbildung zu bestimmen. Eine MRT kann auch durchgefhrt werden, um das Ausma der Schdigung des Rckenmarks zu bestimmen.

Behandlung

Die Behandlung von Spina bifida hngt von der Schwere der Fehlbildung ab. In einigen Fllen kann eine Operation durchgefhrt werden, um die offene Stelle in der Wirbelsule zu schlieen und die umgebenden Nerven und das Gewebe zu reparieren. Physiotherapie und ergotherapeutische Manahmen knnen dazu beitragen, die Mobilitt und Unabhngigkeit von Menschen mit Spina bifida zu verbessern. Eine regelmige berwachung und Behandlung von Komplikationen wie Infektionen, Druckgeschwren und Harnwegsinfekten ist auch wichtig, um das langfristige Wohlbefinden von Menschen mit Spina bifida zu gewhrleisten.

Arten von Spina bifida

Es gibt drei Arten von Spina bifida: die spina bifida occulta, die Meningozele und die Myelomeningozele. Die Spina bifida occulta ist die mildeste Form und kann ohne Symptome auftreten. Die Meningozele ist eine moderate Form und fhrt zu einem flssigkeitsgefllten Sack, der aus dem Rckenmark herausragt. Die Myelomeningozele ist die schwerste Form und fhrt zu einem offenen Rckenmarkdefekt.

Risikofaktoren fr Spina bifida

Einige Faktoren knnen das Risiko fr Spina bifida erhhen, darunter die Einnahme bestimmter Medikamente whrend der Schwangerschaft, ein niedriger Folsurespiegel, Diabetes bei der Mutter und eine familire Vorgeschichte von Spina bifida. Frauen, die planen, schwanger zu werden, wird empfohlen, Folsure zu sich zu nehmen, um das Risiko von Spina bifida beim Ftus zu reduzieren.

Lebensqualitt mit Spina bifida

Menschen mit Spina bifida knnen ein erflltes Leben fhren, wenn sie Zugang zu den richtigen Ressourcen und Untersttzung haben. Eine frhzeitige Diagnose und Behandlung sowie eine umfassende Rehabilitation knnen dazu beitragen, die Lebensqualitt von Menschen mit Spina bifida zu verbessern. Eine Barrierefreiheit und Untersttzung in der Schule und am Arbeitsplatz sind ebenfalls wichtig, um die Unabhngigkeit und Integration in die Gesellschaft zu frdern.

Prvention von Spina bifida

Die beste Prvention von Spina bifida ist die Einnahme von Folsure vor und whrend der Schwangerschaft. Frauen, die planen, schwanger zu werden, sollten tglich mindestens 400 Mikrogramm Folsure einnehmen, um das Risiko von Spina bifida beim Ftus zu reduzieren. Frauen mit hherem Risiko fr Spina bifida knnen hhere Dosen von Folsure bentigen und sollten dies mit ihrem Arzt besprechen.

Langzeitfolgen von Spina bifida

Menschen mit Spina bifida knnen im Laufe ihres Lebens verschiedene Langzeitfolgen erfahren, wie zum Beispiel neurologische Probleme, orthopdische Probleme und Blasen- und Darmprobleme. Eine umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation kann dazu beitragen, diese Folgen zu minimieren und die Lebensqualitt zu verbessern.

Psychosoziale Aspekte von Spina bifida

Menschen mit Spina bifida knnen auch psychosoziale Herausforderungen erleben, wie zum Beispiel Angst, Depressionen und soziale Isolation. Eine psychosoziale Untersttzung kann dabei helfen, diese Herausforderungen anzugehen und das Wohlbefinden von Menschen mit Spina bifida zu verbessern.

Betreuung von Menschen mit Spina bifida

Die Betreuung von Menschen mit Spina bifida erfordert ein multidisziplinres Team von Fachleuten, einschlielich Kinderrzten, Neurologen, Orthopden, Urologen, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern. Eine umfassende Betreuung kann dazu beitragen, die Gesundheit und Lebensqualitt von Menschen mit Spina bifida zu verbessern.

Forschung und Entwicklung von Spina bifida

Die Forschung und Entwicklung im Bereich Spina bifida ist ein wichtiges Thema. Neue Behandlungen, Technologien und Prventionsstrategien werden stndig erforscht und entwickelt, um das Leben von Menschen mit Spina bifida zu verbessern. Die Frderung von Forschung und Entwicklung ist daher von groer Bedeutung


In unserem Krankheiten A-Z Lexikon finden Sie Infos zu vielen weiteren Krankheiten von A - Z neben den Kinderkrankheiten