Start Kinderkrankheiten Impressum
alle Kinderkrankheiten von A-Z

Asthma bronchiale

Informationen zur Kinderkrankheit Asthma bronchiale

Allgemeine Infos
Asthma bronchiale ist eine chronische Entzndung der Atemwege und die hufigste chronische Erkrankung im Kindsalter. Bei bestimmten Reizen reagieren die Bronchien berempfindlich,was zu einer krampfartigen Verengung der Luftwege fhrt. Die Folge ist Atemnotsanfall, der durch starke Schleimbildung und Schwellung der Schleimhaut begleitet wird.

Etwa 10 Prozent der Kinder und 5 Prozent der Erwachsenen sind von dieser Krankheit betroffen. Bei Kindern ist Asthma berwiegend allergisch bedingt. Erwachsene leiden hufiger, vor allem im fortgeschrittenen Alter unter dem sogenannten nicht allergischen Asthma.

Ein Asthma-Anfall kann einige Sekunden bis zu mehreren Stunden andauern. Der Grund fr den Anfall kann sehr vielfltig sein. In Betracht kommen Allergien, Infektionen der oberen Atemwege, beranstrengung, psychische Belastung, Klte, Medikamente oder verunreinigte Luft.

Der Arzt stellt die Diagnose ber Lungenfunktionstests und eine allergologische Abklrung. Zudem ist die Krankengeschichte ein wichtiger Anhaltspunkt.

Bekmpft wird Asthma mit sogenannten Bronchialsprays, Betasympathomimetika, Kortison-Prparaten und Leukotrien-Antagonisten. Zudem sollte der Patient die mglichen Auslser, wie Staub, Zigarettenqualm oder die allergischen Ursachen (Tiere), meiden.

In schweren Fllen kann eine intravense Behandlung notwendig sein.

Hufigkeit von Asthma bronchiale
Asthma bronchiale ist eine recht hufige und in der Gesellschaft weit verbreitete Krankheit. Sie tritt bei etwa 10 Prozent der Kinder auf. Auch 5 Prozent der Erwachsenen sind von dieser Lungenerkrankung betroffen.

Diagnose
Die Diagnose erfolgt beim Arzt durch Lungenfunktionstests (Spirometrie). Hierbei wird durch den Test festgestellt, wie viel Luft der Patient innerhalb einer Sekunde ausatmen kann. Sind die Bronchienverengt, ist dieser Wert dann deutlich vermindert, was ein Indiz fr die Erkrankung ist. Zudem erfolgen Untersuchungen auf Allergien. Diese Allergiediagnostik ist ebenfalls von erheblicher Bedeutung zur Feststellung einer mglichen Asthma bronchiale Erkrankung, weil einige auch allergische Substanzen Asthma auslsen knnen. Es erfolgen Hauttests und die Entnahme einer Blutprobe.

Formen von Asthma bronchiale

Insgesamt gibt es drei verschiedene Formen von Asthma bronchiale:

1. Nicht-allergisches Asthma (endogenes Asthma):
Die akuten Asthmaanflle werden in diesem Fall durch unspezifische Reize ausgelst, ohne dass eine Allergie vorhanden ist. Ursachen bei dieser form knnen Infekte, Staub, Rauch von Zigaretten oder zu kalte Luft sein. Auch psychische Faktoren, z. B. Stress knnen eine Rolle spielen. Bei Suglingen und oder Kleinkindern sind vermehrt Infekte feststellbar.

2. Allergisches Asthma (extrinisches Asthma):
Hier ist eine Allergie auf bestimmte Stoffe fr den Asthmaanfall urschlich. Andere allergische Erkrankungen wie z. B. Neurodermitis oder Heuschnupfen sind oft auch bei den Betroffenen nebenher feststellbar. Hausstaubmilben oder Tierhaare sind es meist, worauf diese Patienten allergisch reagieren. Diese Form des Asthmas tritt meist so ab 6 Jahren und im jungen Erwachsenenalter auf.

3. Eine Mischform von allergischem und nichtallergischem Asthma:
Hier handelt es sich um eine Form, bei der beide o. g. Astmatypen vorhanden sind, also sowohl allergische Grnde als auch nichtallergische Grnde zum Krankheitsbild beitragen.


In unserem Krankheiten A-Z Lexikon finden Sie Infos zu vielen weiteren Krankheiten von A - Z neben den Kinderkrankheiten